Über mich

An artgerechter Tierhaltung liegt mir sehr viel, weshalb ich, als mein erster Kater Bailey einzog, daraufhin einiges an Büchern gelesen habe.  Ich wollte wissen, wie man ihn am Besten auslasten, beschäftigen und glücklich machen kann auch wenn er hauptsächlich ein "Wohnungskater" ist. Er sollte nicht nur so gelangweilt neben uns herleben sondern Spaß und Abwechslung in seinem Leben haben. Aber Bücher allein waren mir irgendwann nicht mehr genug und bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf die Möglichkeit gestoßen, eine Ausbildung in Tierpsychologie und Verhaltensberatung zu machen, wozu ich mich dann recht schnell entschloss.

Ich bin jemand, der auch gerne mal Neues ausprobiert, bereit ist neue Wege zu gehen, sich Herausforderungen stellt und so leicht nicht aufgibt. Katzen begeistern mich jeden Tag aufs Neue und jeden Tag lerne ich von Ihnen. Sie sind unglaublich anpassungsfähig und oftmals verlangen wir ihnen sehr viel ab. Ich möchte allen ratsuchenden Katzenhaltern, oder solche die es werden wollen, beratend zur Seite stehen und bei Missverständnissen mit Ihrer Samtpfote vermitteln. DIe Welt aus Katzensicht gesehen ist eine andere und diese zu verstehen möchte ich Ihnen helfen.

Es ist mir ein großes Anliegen, den noch relativ unbekannten Bereich der Katzenverhaltensberatung bekannter und zugänglicher zu machen, damit noch mehr Katzenhalter den Mut finden, sich Hilfe bei Problemen im Katzenhaushalt zu suchen.

 

Hinweis zum Artikel im Main Echo:

Dort war folgendes zu lesen:

​"Weil der Tierarzt Nierensteine bei Seeley festgestellt hatte, sollte Katrin Hofmann ihm ein spezielles Diätfutter verabreichen. .... Stattdessen stellte sie das Trocken- auf Nassfutter um - und die Nierensteine verschwanden."

Richtig ist aber, dass es sich hier um BLASENsteine handelte, im speziellen Struvit, die von mir mit einer veränderten Fütterungsmethode sowie einer umfassenden Darmsanierung und Entgiftung behandelt wurden. Im Gegensatz zu Oxalatsteinen (Kalziumoxalat), die oft nur operativ entfernt werden können, ist die Auflösung bei Struvitsteinen (Ammonium-Magnesium-Phosphat-Kristalle) sehr gut möglich. Diese können auch stressbedingt ausgelöst werden, was hier der Fall war.

 

Hier geht`s zum Artikel:

Die Katzentherapeutin von Laudenbach

mehr auf www.main-echo.de

 

Impressum Kontakt Datenschutz Preise